Aktuelle Seminare
Eine Auffrischung der wichtigsten Managementtechniken (Meetingkultur, Selbstmanagement, MitarbeiterInnengespräch, Feeback-Kultur fördern, Teamkultur verbessern helfen, Burnout-Prävention, kritische Reflexion des eigenen Führungsstils)


Selbstführung, Ganzheit und Sinn werden die Teamarbeit der Zukunft prägen - neue Ansätz, wie der von Frederic Laloux geben Impulse für die Zukunft unserer Arbeitswelt


21.10.2015

Der moderne Arbeitsunfall heißt Burnout

Führungskräfte und ihre permanente Überforderung - Anstieg der Arbeitsmenge, Beschleunigung, Tempo, Zeitdruck, Qualiät, Reportings, Meetings, Leistungungssteigerung, anspruchsvolle Kunden, unzuverlässige Lieferanten

Zahlreiche Sicherheitsexperten und eine Heerschar von Arbeitnehmerschutzgesetzten haben den Arbeitsunfällen erfolgreich zugesetzt und sie reduziert. Äußerlich sind die Betriebe sicher, innerlich sieht es in vielen Unternehmen völlig anders aus.

Ein rasanter Anstieg der Arbeitsmenge, zunehmende Qualitätsansprüche, Reporting und Dokumentationsansprüche, Beschleunigung, Zeitdruck, Termindruck, Lieferanten, die Termine nicht einhalten, Kunden, die Druck machen, technische Störungen, weil keine Ruhezeiten bzw. Pufferzeiten aus Kostengründen planbar sind.
Diese permanente Überforderung von Menschen und Technik hat ihren Preis.
Der moderne Arbeitsunfall heißt Burnout. Die technische Sicherheit in Betrieben ist gestiegen, die Arbeitsunfälle sind beträchtlich gesunken, dafür ist die Belastung von Führungskräfte und Mitarbeiter enorm gestiegen.
Dass die Psyche mit der Beschleunigung nicht auf Dauer mithält, ist zwar allen verständlich, dennoch sind Unternehmen in ihrer Reaktion auf das Thema noch immer zögerlich, wenn nicht fahrlässig.
Den überbordenden Leistungsprinzip und der Beschleunigung tatsächlich etwas Wirkungsvolles gegenüber zu setzen, schaffen wenige Betriebe.
Gesundheitsförderungsprojekte sind Feigenblätter, die wirklichen Ursachen zu suchen und gegenzusteuern kostet Führungsverantwortlichen derzeit den Kopf.

Sie verlieren die Besten
Jüngere hoch ausgebildete Techniker verlassen Betriebe, nicht weil der Job nicht passen würde, sondern weil starre alte Strukturen, Kontrollmechanismen ihrem Arbeitsverständnis nicht entsprechen.
Was Menschen motiviert und dazu einlädt ihre Kreativität einzusetzen ist vor allem der Freiraum – oder die Selbstverantwortung.
Den Paradigmenwechsel, von Führungskräften die Raum geben, anstatt den Raum vorzugeben, haben die meisten Führungen nicht vollzogen

Burnout betrifft 5 Prozent der Führungskräfte
Eine Studie von Hernstein belegt, dass .... ....Artikel in Arbeit